Steckbriefe

Nach unten

Steckbriefe

Beitrag von Nostalgic_Me am Di Jun 14, 2016 4:07 pm

Steckbrief: Vorname Nachname

Vorname:

Nachname:

Geschlecht:

Alter:

Rasse:

Soziale Stellung und Beruf: (Sklave, Widerstand, Adeliger...)

Wohnort:

Waffen:

Charakter:

Stärken:

Schwächen:

Vorlieben:

Abneigungen:

Vorgeschichte:

Aussehen:

Besonderheiten beim Aussehen:

Familie/Verwandte/Wichtige Personen:

Code:
[size=15][i][b]Steckbrief: Vorname Nachname[/b][/i]
[/size]
[b]Vorname:[/b]

[b]Nachname:[/b]

[b]Geschlecht:[/b]

[b]Alter:[/b]

[b]Rasse:[/b]

[b]Soziale Stellung und Beruf: [/b](Sklave, Widerstand, Adeliger...)

[b]Wohnort:[/b]

[b]Waffen:[/b]

[b]Charakter:[/b]

[b]Stärken:[/b]

[b]Schwächen:[/b]

[b]Vorlieben:[/b]

[b]Abneigungen:[/b]

[b]Vorgeschichte:[/b]

[b]Aussehen:[/b]

[b]Besonderheiten beim Aussehen:[/b]

[b]Familie/Verwandte/Wichtige Personen:[/b]
avatar
Nostalgic_Me

Anzahl der Beiträge : 4507
Anmeldedatum : 06.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Steckbriefe

Beitrag von Panda am Di Jun 14, 2016 4:48 pm

Steckbrief: Robb Lannister

Vorname: Robb Lucius

Nachname: Lannister

Geschlecht: männlich

Alter: 110

Rasse: Vampir

Soziale Stellung und Beruf: Adliger

Wohnort: Villa in einer größeren Vampirstadt

Waffen: braucht ein Vampir soetwas? Wenn er royal ist? hm?

Charakter: Die meisten anderen meinen ich wäre arrogant. Das bin ich vermutlich auch. Aber mindestens genauso zielstrebig und egoistisch. Wenn ich etwas will, dann bekomme ich das auch. Ich habe auch keine Angst davor, mir mal die Hände schmutzig zu machen.
Viele wissen nicht einmal, dass ich adlig bin. Ich finde, dass das auch nicht jeder wissen muss. Deshalb kleide ich mich gerne wie das gemeine Volk.

Stärken: Würde ich alle meine Stärken ausplaudern, wäre ich doch schön doof, nicht wahr?

Schwächen: Ich habe keine Schwächen! (außer für schöne Frauen xD)

Vorlieben: Blut, Kämpfe, schöne Frauen... Alles Sachen mit denen man sich gut die Zeit vertreiben kann

Abneigungen: Wer-Katzen. Bäääh!

Vorgeschichte: Ich wurde als Vampir geboren, so wie meine Eltern vor mir. Wir haben einen langen Stammbaum von edler Blutherkunft. Meine Eltern waren mit unter die wichtigsten Personen im Kampf gegen die Menschen. Deshalb muss ich diese Ehre nun weiter führen. Mein Leben verlief ganz normal. Wie auch sonst? Royale Vampire hatten noch nie etwas zu befürchten gehabt.

Aussehen:

Besonderheiten beim Aussehen: /

Familie/Verwandte/Wichtige Personen: meine Eltern. Sie bedeuten alles für mich. Und natürlich meine kleine, unnütze Schwester...

avatar
Panda
Admin

Anzahl der Beiträge : 4483
Anmeldedatum : 06.03.15
Alter : 23
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen http://rpgschreibdings.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Steckbriefe

Beitrag von Panda am Di Jun 14, 2016 5:08 pm

Steckbrief: Alice Lannister

Vorname: Alice Lucina

Nachname: Lannister

Geschlecht: weiblich

Alter: 100

Rasse: Vampir

Soziale Stellung und Beruf: royal

Wohnort: in der selben Villa wie Robb

Waffen: Ich habe davon mehr als genug

Charakter: Viele bezeichnen mich als verrückt. Doch bin ich das wirklich? Ich kleide mich vielleicht nicht anstandsmäßig, verhalte mich männlichen Wesen über nicht ganz richtig... Aber bin ich deshalb gleich verrückt? Ich glaube nicht.
Ich würde mich als entzückend einstufen und nett und eigentlich eins der liebsten Geschöpfe auf dieser Welt.
(leider ist dem aber nicht so)

Stärken: Ich habe viel trainiert, dadurch kann ich mehrere Kampfsportarten. Außerdem bin ich gut im Umgang mit dem Katana. Und Schusswaffen.

Schwächen: auch wenn ich eigentlich royal bin, habe ich nicht die Fähigkeiten. Eigentlich könnte man mich als normalen Vampir einstufen... wenn nicht sogar fast als Mensch...

Vorlieben: Äpfel, Blut, Freizügige Kleidung.

Abneigungen: Formelle Kleidung, ihre Familie

Vorgeschichte: Ich wurde als Vampir geboren. Jedoch merkte man sofort, dass ich anders war. Meine Haare waren schneeweiß und meine Augen blutrot, obwohl alle in meiner Familie braune Haare und blaue Augen haben. Erst dachte mein Vater, meine Mutter wäre fremd gegangen. Ich glaube, dass denken sogar immer noch alle.
Mein Leben war nicht leicht, nachdem meine Eltern heraus fanden, dass ich nicht so sehr Vampir war, wie sie es gewünscht hätten. Ich musste mich von Blut ernähren, hatte aber anfangs kaum Kraft. Niemand weiß warum ich so bin, wie ich bin. Tausende Tests musste ich über mich ergehen lassen und wurde dann zu Hause eingesperrt. Ich bin die Schande der Familie.

Aussehen:

Besonderheiten beim Aussehen: /

Familie/Verwandte/Wichtige Personen: Eltern, einen Bruder... Einer der Sklaven war mir sehr wichtig...
avatar
Panda
Admin

Anzahl der Beiträge : 4483
Anmeldedatum : 06.03.15
Alter : 23
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen http://rpgschreibdings.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Steckbriefe

Beitrag von Nostalgic_Me am Di Jun 14, 2016 5:54 pm

Steckbrief: Finn Foster

Vorname: Finn

Nachname: Foster

“Spitzname“: Beast (der Name wurde ihm für seine Auftritte in der Menagerie gegeben und ist ihm mittlerweile fast mehr geläufig als sein richtiger Name, den er so gut wie vergessen hat)

Geschlecht: männlich

Alter: zweiundzwanzig Jahre

Rasse: Hybrid – halb Vampir, halb Lykaner

Soziale Stellung und Beruf: ehemaliger Sklave in einer Menagerie; momentan flüchtig

Wohnort: Früher in einem Stall in der Nähe des Anwesens der Lannister, heutzutage keins mehr.

Waffen:
- Sein Gebiss, welches wesentlich ausgeprägter und spitzer als das von normalen Vampiren ist; auch im normalen Zustand kann er Leuten ohne große Probleme die Kehle aufbeißen
- Seine Fingernägel sind stabiler und länger als die von normalen Menschen und Vampiren und machen seine Hiebe brandgefährlich – selbst wenn man die Kratzer überlebt, hat sich unter seinen Krallen Schmutz und somit ein Haufen Bakterien angesammelt, die fiese Entzündungen verursachen können
 
Charakter: Wortkarg, impulsiv, leicht zu reizen, gefährlich: Die Jahre der Versklavung haben aus Beast genau das gemacht, was sein Name verrät: Ein Biest, ein Monster. Er ist unheimlich impulsiv und wird schnell wütend, vor allem gegenüber Vampiren, welchen er nicht einen Meter über den Weg traut. Generell traut er niemandem und bleibt meistens für sich – kein Wunder, wenn man von den Herrschern des Landes wie ein Tier gejagt wird, um ihn wieder unter Kontrolle zu bekommen – oder auszuschalten, wenn sie ihn nicht mehr einsperren können. Er ist rastlos, immer auf der Flucht und glaubt, in jedem, der ihm gegenübersteht, etwas Böses erkennen zu können. Auch spricht er nicht; er kommuniziert höchstens in Knurr-, Bell- und Winsellauten (selten auch in Fauchlauten, welche eher vampirisch sind als die Wolfssprache), wie ein Köter. Früh hatte er lernen müssen, dass seine Stimme etwas war, was niemand einfach so hören durfte – und niemand einfach so hören wollte.

Stärken:
- Seine Körperkraft ist enorm, selbst für einen Werwolf, was an seiner halb-vampirischen Abstammung liegen könnte
- Obwohl er nicht spricht, hat er eine schöne Gesangsstimme, die man jedoch so gut wie nie hören kann

Schwächen:
- Durch den jahrelangen Medikamentenmissbrauch, mit dem sein Trainer ihn in die Verwandlung gezwungen hat, hat Finn seine Verwandlung – und sich selbst – kaum unter Kontrolle; sobald er sich bedroht fühlt, wird er zum Tier
- Das Sonnenlicht schwächt ihn enorm; besonders in seiner Lykanergestalt, sodass er fast nur nachts reisen kann, wenn es gefährlich ist, da viele Vampire unterwegs sind
 
Vorlieben:
- Besonders blutiges Fleisch
- Singen – aber nur, wenn niemand ihn hört
- Wärme und warme Kleidung (sein Schal vor allem) – da er immer in einem zugigen Zwinger schlafen durfte, macht ihm die Kälte nichts aus, aber dennoch ist es angenehm, wenn er sich vor einem Feuer zusammenrollen kann
 
Abneigungen:
- Die Kämpfe, zu denen er immer und immer wieder gezwungen wurde
- Vampire, Vampirgeborene im Speziellen; auch mit seiner eigenen Abstammung ist er nicht gerade im Reinen
- Ärzte und Medikamente
- Angefasst zu werden

Vorgeschichte: Geboren wurde Finn als der unerlaubte jüngere Sohn einer Vampirin, die Teil des Widerstandes war, und eines Lykaners. Obwohl seine Eltern bemühten, ihm und Jack ein unbeschwertes Leben zu verschaffen, war es alles andere als einfach – immer still sein, die Stimme nie benutzen, wenn es nicht absolut notwendig war. Diese Grundsätze hatte er schnell verinnerlicht, sodass er wenn nur noch mit seiner Familie sprach. Durch den Verrat eines weiteren Vampires des Widerstandes wurde seine Familie, als er zehn Jahre alt war, gefasst, seine Eltern (und seines Wissens nach auch sein großer Bruder) hingerichtet und er auf den Markt geschleppt, wo er an die Famiilie Lannister verkauft wurde. Jahrelang diente er der Familie als Spaßmacher, wurde immer wieder zur Verwandlung gezwungen, um Kunststücke vorzuführen und Kämpfe gegen andere Sklaven auszuführen; Ungehorsam wurde brutal bestraft. Vor einer Woche jedoch konnte er durch eine Unaufmerksamkeit seines Trainers fliehen.

Aussehen:

Als Werwolf:

Besonderheiten beim Aussehen:
- Um seinen Hals trägt er zwei Halsbänder: Das eine ist ein silbernes Stachel-Würgehalsband, welches sich zuzieht, wenn er angebunden ist und dagegen zieht; ein übliches Instrument, um Lykane und Feline zu ‚erziehen‘. Das zweite Halsband ist aus schwarzem Leder und hat eine Wolfspranke als Verschluss, sowie eine Marke an der Seite, mit der er als Besitz seines Meisters deklariert wird. Bisher hat er noch keine Möglichkeit gefunden, die Halsbänder loszuwerden – auch bei seiner Verwandlung wachsen und schrumpfen die Halsbänder einfach mit.
- Durch das ständige Tragen und Ankämpfen gegen die Halsbänder hat er mittlerweile dicke Narben am Hals. Diese und die Halsbänder verdeckt er, so gut es geht, mit einem alten, dunkelroten, löchrigen Schal, der ihm heilig ist. Sobald jemand seinen Schal anfasst, beißt er zu. Der Schal wurde ihm schließlich von seinem großen Bruder geschenkt…
- Dicke Narben auf dem Rücken von dem „Training“, dem er unterzogen wurde.
 
Familie/Verwandte/Wichtige Personen: Seine Eltern wurden hingerichtet, nachdem bekannt wurde, dass sie Kinder miteinander haben; sein großer Bruder Jack ist seines Wissens nach auch tot, hat aber in Wahrheit überlebt.
avatar
Nostalgic_Me

Anzahl der Beiträge : 4507
Anmeldedatum : 06.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Steckbriefe

Beitrag von Panda am Di Jun 14, 2016 6:01 pm

Steckbrief: Tamina Nekorama

Vorname: Tamina

Nachname: Nekorama

Geschlecht: weiblich

Alter: 18

Rasse: Werkatze

Soziale Stellung und Beruf: Widerstand

Wohnort: Beim Widerstand in einem kleinen Dorf

Waffen: meine Krallen Wink sowie ein Schwert

Charakter: Ich bin ein ruhiges Wesen, dass erst immer auf Nummer sicher gehen möchte. Ich hasse es meine Freunde in Gefahr zu wissen. Ich versuche sie so gut ich kann zu beschützen, denn nichts ist mir mehr wichtiger.

Stärken: Ich kann sehr gut sehen. Außerdem bin ich sehr beweglich.

Schwächen: Man kann mich leicht ablenken...

Vorlieben: Fisch. Ich liebe ihn. Wenn es nach mir geht, würde es nichts anderes zu essen geben.

Abneigungen: Obst und Gemüse. Ich bin ein purer Fleischfresser. Wer mir Obst und Gemüse vortischen will, sollte schnell das Weite suchen. Außerdem hege ich eine Abneigung gegen Werwölfe.

Vorgeschichte: Als die Vampire langsam an die Macht kamen, schloss ich mich sofort dem Widerstand an. Auch wenn er fast nur aus Menschen bestand. Meine Eltern waren im Kampf gegen die Vampire gestorben, als sie versuchten einige Menschen zu beschützen. Ich habe ihr Erbe angenommen und werde diese Menschen hier mit meinem Leben beschützen.

Aussehen:

Besonderheiten beim Aussehen: Also Werkatze sieht sie aus wie ein Tiger ~

Familie/Verwandte/Wichtige Personen: Ryan. <3
avatar
Panda
Admin

Anzahl der Beiträge : 4483
Anmeldedatum : 06.03.15
Alter : 23
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen http://rpgschreibdings.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Steckbriefe

Beitrag von Panda am Di Jun 14, 2016 6:24 pm

Steckbrief: Ryan Teskow

Vorname: Ryan

Nachname: Teskow

Geschlecht: männlich

Alter: 20

Rasse: Mensch

Soziale Stellung und Beruf: Widerstand

Wohnort: im Nachbarhaus von Tamina

Waffen: eine Menge Schusswaffen

Charakter: zielstrebig, hilfsbereit, freundlich, ein wahrer Prinz Charming. Er gibt immer sein bestes und beschützt dabei noch all seine Freunde. Er ist sehr erwachsen und ist sich sicher, dass er irgendwann wieder in seiner alten Umgebung leben wird.

Stärken: zielsicher im Umgang mit seinen Waffen, kann andere gut motivieren

Schwächen: manchmal stürzt er sich zu schnell in Sachen rein

Vorlieben: Kaffee, Erdbeere, den Nachthimmel

Abneigungen: Vampire

Vorgeschichte: Bevor die Welt den Bach runter ging, war Ryan noch ein normaler Schüler gewesen. Mehr oder weniger. Seine Eltern brachten ihm relativ früh bei, mit Waffen umzugehen. Es kommt ihm jetzt so vor, als hätten sie das alles vorher geahnt.
Ryan ist Mitgründer des Widerstandes. Seine Eltern wurden vor seinen Augen ermordet und seitdem hasst er die Vampire. Er baute innerhalb der 3 Jahre mit vielen Verbündeten ein kleines Dorf, welches noch sicher verborgen war.

Aussehen:

Besonderheiten beim Aussehen: /

Familie/Verwandte/Wichtige Personen: Er ist sehr gut mit Tamina befreundet.
avatar
Panda
Admin

Anzahl der Beiträge : 4483
Anmeldedatum : 06.03.15
Alter : 23
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen http://rpgschreibdings.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Steckbriefe

Beitrag von Nostalgic_Me am Di Jun 14, 2016 7:40 pm

Steckbrief: Cloud Coin

Vorname: Momentan heiße ich Cloud – aber die meisten sprechen es eher „Clawed“ aus, wie Klaue.

Nachname: Mein aktueller Nachname ist Coin.

Geschlecht: männlich

Alter: zweihundertvierzig Jahre alt

Rasse: Vampir

Soziale Stellung und Beruf: Ich bin wie eine Münze: Ich habe zwei Seiten. Einerseits bin ich für die Vampire Kopfgeldjäger und Attentäter für die Königsfamilie, aber andererseits suche ich nach dem Widerstand… weil ich mich ihnen anschließen möchte.

Wohnort: In der Vampirstadt habe ich ein kleines, gemütliches Appartement.

Waffen: Inspiriert von den Pranken der Werwölfe und –katzen, die ich beobachten konnte (und Wolverine aus X-Men), habe ich mir zwei ganz spezielle Handschuhe angefertigt, mit denen ich Leute binnen Sekunden in mundgerechte Häppchen schneiden kann.
Außerdem habe ich auch eine Pistole, die ich normaler Weise im Gürtel trage.

Charakter: Manche nennen mich ein Genie. Manche einen Wahnsinnigen. Wofür auch immer ihr Euch entscheiden wollt, falsch liegt ihr mit keinem von Beidem. Bei mir steht vieles, aber keine „Normalität“ auf dem alltäglichen Speiseplan. Na ja, was erwartet man auch von einem absolut skrupellosen Attentäter, der seine Opfer in sieben kleinen Paketen an seinen Auftraggeber zurückschickt? Dieser Kerl kann doch nur vollkommen durchgedreht sein, oder?
Na ja, ich bin nicht nur verrückt. Ich habe auch eine sanfte Seite, ehrlich! Okay, das kommt vielleicht nicht immer so rüber, da ich für gewöhnlich den rauen, toughen Kerl mime, der auch dem König vor die Füße spucken würde (und ich kann mir das leisten – er würde niemals seinen besten Attentäter aufgeben). Aber eigentlich… bin ich ein lieber Kerl. Also, wenn ich nicht gerade meine Krallen in den Eingeweiden eines Vampires stecken habe. Ich… mag zum Beispiel Kinder sehr gerne!
Also nicht so, wie ihr jetzt wieder denkt. Gegenüber Kindern habe ich einfach so einen grundsätzlichen „Daddy“-Instinkt. Ich möchte sie beschützen, aus jeder Gefahr raushalten… gut, ist vermutlich eine kleine Macke von mir. Aber das allein zeigt doch schon dass ich ein netter Kerl bin, oder?

Stärken:
- Ich bin vollkommen furchtlos und habe vor gar nichts Angst – weder Tod noch Teufel können mir etwas anhaben. Ich habe in die tiefsten Abgründe der Diktatur der Vampire gesehen (und bin darüber vermutlich ein wenig wahnsinnig geworden) – ich fürchte mich nicht mehr vor Tod oder Schmerzen
- Meine Hände sind unheimlich flink, vor allem mit meinen Krallen
- Ich kann ganz gut mit Kindern umgehen. Ich war schließlich auch mal Vater…

Schwächen:
- Obwohl ich eine Pistole habe, bin ich kein sehr genauer Schütze, was daran liegt, dass ich eine kleine Sehschwäche habe. Warum ich keine Brille trage? Weil das scheiße aussieht! Außerdem sind mir meine Klauen sowieso lieber
- Ich schlafe nicht. Im Ernst, ich kann es nicht – ich sehe immer noch die Gesichter meiner Familie vor Augen, als sie einer nach dem anderen… na ja, egal
- Ich… habe ein kleines Problem mit engen Räumen und damit, gefesselt zu sein. Um nicht zu sagen, dass ich eingesperrt in eine Art „Blutrausch“ verfalle und randaliere, was… ziemlich hässlich enden kann. Für andere, meine ich

Vorlieben:
- Das Blut von Vampiren
- Neumondnächte – da sehen mich meine Opfer nicht kommen, aber ich komme mit meinen Klauen dennoch an sie ran
- Energydrinks – um nicht schlafen zu müssen
- Gedichte – ich lese sehr gerne Gedichte und würde auch welche schreiben, wenn ich nicht das Reimtalent eines Toasters hätte

Abneigungen:
- Menschliches Blut – seit dem Tod meiner Familie kann ich kein menschliches Blut mehr trinken
- Zu grelles Licht – typische Vampirprobleme eben
- Alkohol

Vorgeschichte: Hmmm, was gibt es da zu erzählen? Ach richtig, geboren wurde ich eigentlich als ganz normaler Mensch unter dem Namen Viktor Hoffmann. Als ich zwanzig Jahre alt war, wurde ich von einem Vampirgeborenen gebissen, als ich von der Arbeit in der Fabrik nach Hause gehen wollte. Am Anfang fand ich das nicht so prickelnd – nicht mehr in die Sonne gehen, mich von meiner Familie mehr oder weniger abschotten müssen, um sie vor den Vampirjägern zu schützen… ihr versteht schon, was ich meine, oder? Lange Zeit hielt ich mich sehr bedeckt, reiste von Land zu Land und trank nur so viel, wie nötig war, um keine unnötige Aufmerksamkeit auf mich zu ziehen…. Das Leben eines Reisenden.
Bis ich Susanne vor zwanzig Jahren kennenlernte. Es klingt kitschig, wenn ich es so sage, aber ja – es war Liebe auf den ersten Blick. Sie stoppte meine endlose Wanderung und schenkte mir etwas, was ich seit zwei Jahrhunderten nicht hatte – so etwas wie Geborgenheit. Wir heirateten und bekamen drei wunderbare Kinder – Halbvampire, logischerweise. Danielle, Logan und Charlie.
Dann kamen die Vampire an die Macht.
Und begannen, Jagd auf Halbvampir-Familien zu machen.
Ich weiß nicht, wie sie meine Familie finden konnten, aber sie haben uns gefunden. Sie… verschleppten uns in einen dunklen Kerker, wo sie meine Kinder eines nach dem anderen vor unseren Augen abschlachteten… und meine geliebte Susanne…
Mich hielten sie am Leben, zwei verflucht lange Jahre lang, in denen sie mich folterten und mehr als einmal fast zum Wahnsinn trieben. Irgendwann stellte ich mich tot, in der Hoffnung, dass sie mich dann wegwerfen würden… und es funktionierte.
Danach war nichts mehr, wie es vorher war. Ich war gezwungen, aus dem Land zu flüchten und mir eine komplett neue Identität aufzubauen. Ich schwor mir, diese Schweine, welche meine Familie abgeschlachtet hatten, von innen heraus zu zerstören. Ich erschlich mir ihr Vertrauen, indem ich als Kopfgeldjäger entflohene Sklaven
Vor einigen Wochen hörte ich dann vom Widerstand und entschied mich, nach ihnen zu suchen, um mich ihnen anzuschließen. Sie könnten einen wahnsinnigen Attentäter bestimmt gut gebrauchen, oder?

Aussehen:


Besonderheiten beim Aussehen:
- In meinem Gesicht – auf meinen Wangen, um genau zu sein – habe ich zwei lange Narben, wo mein Lächeln von ein paar Vampirgeborenen „verbreitert“ wurde. Normaler Weise trage ich ein violettes (na ja, ehemals violettes – mittlerweile ist es durch das viele Blut eher rostrot) Halstuch davor, da ich befürchte, dass mich die Leute sonst erkennen und wieder einsperren
- Diverse Narben von den Kämpfen gegen meine Opfer
- Um meinen Hals trage ich ein Medallion, in dem ein Bild meiner Familie eingelassen ist

Familie/Verwandte/Wichtige Personen: Meine gesamte Familie wurde von Vampirgeborenen verschleppt und umgebracht. Meine Ehefrau Susanne, meine Kinder Danielle, Logan und Charlie…
avatar
Nostalgic_Me

Anzahl der Beiträge : 4507
Anmeldedatum : 06.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Steckbriefe

Beitrag von Panda am Di Jun 14, 2016 7:50 pm

Steckbrief: Arya Bolton

Vorname: Arya

Nachname: Bolton

Geschlecht: weiblich

Alter: 18

Rasse: Mensch

Soziale Stellung und Beruf: Sklave

Wohnort: bei Cloud

Waffen: keine

Charakter: darf ein Sklave denn einen eigenständigen Charakter haben?

Stärken: habe ich nicht.

Schwächen: Meine bloße Existenz

Vorlieben: Ich mag Erdbeeren.

Abneigungen: mein Leben...

Vorgeschichte: Ich wurde damals in eine ganz normale Familie geboren. Ich wuchs auf, wie Menschen nun einmal aufwachsen, ging zur Schule, machte meine Eltern stolz.
Doch als die Vampire an die Macht kamen, wurden wir als Sklaven festgenommen. Meine Eltern dienten dem Sklavenhändler als Blutbeutel, während er mich verkaufte. Ich wurde von ihm oft geschlagen und missbraucht. Es wurde mir eingetrichtert, dass ich kein eigenes Leben mehr hatte.

Aussehen:

Besonderheiten beim Aussehen: /

Familie/Verwandte/Wichtige Personen: keine mehr.
avatar
Panda
Admin

Anzahl der Beiträge : 4483
Anmeldedatum : 06.03.15
Alter : 23
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen http://rpgschreibdings.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Steckbriefe

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten